#13 Monat Nr. 3 & Chicago


Hallo zusammen,
Ich habe mich nun eine ganze Weile nicht mehr gemeldet, was daran liegt das nicht allzu viel passiert ist worüber ich berichten könnte jedoch relativ viel Stress hatte.

Fange ich also mal von vorne an. An dem Wochenende nach Niagara Fällen watt ich mit Nicole bei Disney in ice was total schön war. Es war wohl sehr auf kleine Kinder ausgerichtet trotzdem aber eine unglaublich schöne Show.

In der Woche danach kam dann das 2te au pair meiner Gastfamilie zu Besuch. Gemeinsam mit ihr und ihrer Mutter habe ich mir das Air and Space Museum am Dulles Airport angeschaut. Es war echt wahnsinnig was die dort alles ausgestellt haben, die Kapsel aus der Felix Baumgartner gesprungen  und das Spaceshuttle Discovery.

Am Wochenende danach war ich dann mit demi, einem Au Pair aus den Niederlanden auf einer Pumkin Patch.

In der kommenden Woche war dann auf einer au pair Halloween Party die der übelste Flop war. Somit auch nicht wirklich Erwähnens wert. Zu Halloween werde ich gleich noch ein bisschen mehr schreiben.

Am Wochenende stand dann die Geburtstagsfeier von meinem großen Gastkind mit seinen Freunden an. Also hat Samsatgs Morgens um 10 der Gametruck bei uns vor der Haustür geparkt und es hieß 2 Stunden spielen für die Kids (natürlich Videospiele, was auch sonst). Anschließend gab es noch Pizza und Kuchen womit der Spaß dann auch vorüber war.
Am nächsten Abend stand dann Lenas abschiedsessen an, da ihr Jahr leider schon vorüber ist und sie inzwischen auch wieder zurück in Deutschland ist.

Letztes Wochenende ging es dann endlich los nach Chicago. Da wir schon sehr früh geflogen sind waren wir bereits um 9 Uhr in Chicago und hatten somit den ganzen Tag dort. Also haben wir uns vom Flughafen aus auf den Weg in die Innenstadt gemacht, wo wir damit begonnen haben uns die Bohne und den Navy Pier anzuschauen. Außerdem haben wir dem Nutella Cafe ein besuch abgestattet und ich wäre dort liebend gerne eingezogen. Danach haben wir eine typsiche Chicago Pizza gegessen und haben uns auf den Weg zum Skytower gemacht. Wir sind so auf den Skytower hochgefahren das es noch hell war und waren so lange dort bis es komplett dunkel war. Die Aussicht von dort oben war unglaublich beeindruckend.  Nach dem Skytower sind wir dann ins Airbnb gefahren.

Von dort ging es dann am nächsten Morgen auch wieder los in die Innenstadt.Weiter ging es auf unserer kleinen Tour mit dem Chicago Theater und dem Buckingham-Brunnen und dem ein oder anderen Park. Anschließend sind wir dann noch ins Macys gegangen was ganze 9 Etagen hatte. Von dort aus haben wir uns dann auf den Weg zum Flughafen gemacht um wieder heim zufliegen. Der Rückflug war allerdings alles andere als schön. Das Wetter war sehr stürmisch und regnerisch weshalb wir etwas größere Turbulenzen hatten. Außerdem sind wir erstmal noch im Kreis über DC geflogen, da wir nicht landen konnten. Schließlich hat sich der Pilot dann für die Landung entschieden und hat trotz Aquaplaning das Flugzeug heile gelandet.  

Am Dienstag stand dann Halloween vor Tür und was soll ich sagen es ist anders als man sich es vorstellt. Bei den Kostümierungen ging es nicht unbedingt darum besonders grusselig zu sein sondern es war eher wie Karneval in Deutschland. Die Kinder hatten alles Mögliche an: Ninja Turtle, Superman usw....

Ich habe mich mit ein paar Freunden getroffen und wir sind erstmal bei uns in der nachbarschaft rumgelaufen , danach sind wir nach Georgetown gefahren wo echt unglaublich viele Menschen auf den Straßen waren.  War auf alle Fälle malcool zu sehen.

 

Das war´s dann auch erstmal wieder von mir. Ich melde mich wieder wenn etwas spannenderes als der Alltag passiert ist.

 

Bis dahin,

eure Vanessa. :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Let (Samstag, 18 November 2017 23:03)

    #erster

  • #2

    It (Samstag, 18 November 2017 23:03)

    #Zweiter

  • #3

    Rip (Samstag, 18 November 2017 23:04)

    #dritter